Petersberg

im heutigen Gemeindebereich ist der Petersberg geographisch die beherrschende Mitte. Hier gabelte sich die Römerstraße Augsburg - Petersberg mit Abzweigung Straßbach nach Freising und über Rumeltshausen - Dachau nach Oberföhring. Um das Jahr 1000 entstand die Burg Glaneck als Mittelpunkt eines Herrschaftsbereichs der Wittelsbacher Grafschaft Glaneck. Von 1104 bis 1119 bestand hier das Kloster Petersberg, das von Fischbachau hierher und anschließend nach Scheyern verlegt wurde. 1104 - 1107 Bauzeit der noch bestehenden Basilika. Ab 1119 ist der Petersberg mit Eisenhofen vereinigt.